Version gamma

Podium: Bio, Öko und Datenschutz

Bio hat sich als Lebensstil etabliert. Nur eine Imagefrage - oder wie können wir davon lernen, um den Datenschutz voranzubringen?

Fishbowl Diskussion:

Auch wenn das Bio-Siegel vielfach kritisiert wird, hat sich der ökologische Konsum aus einer kleinen Nische doch immerhin zu einem stattlichen Marktsegment gemausert. Mehr auch nicht, oder doch? Ökologische Nachhaltigkeit hat sich jedenfalls in manchen Milieus schon etabliert, während Datenschutz allenfalls als Bürokratie-Monster wahrgenommen wird. Allerdings spricht sich langsam herum, dass digitale Technologien unser soziales Miteinander beeinflussen, Technikgestaltung also mehr als Datenschutz ist, und mit sozialer Verantwortung einhergeht. Über die bekannte "Corporate Social Responsibilty" hinaus, reden manche auch schon von "Corporate Digital Responsibility", aber was bedeutet das konkret?

Zwischen Ethischem Konsum, unternehmerischer Imagepflege und Regulierung wollen wir gemeinsam Spielräume und Perspektiven ausloten.


  • Was können die netzpolitischen Akteure von der Nachhaltigkeits-Bewegung lernen und andersrum?

  • Wie lässt sich vielleicht gar Nachhaltigkeit und Ökologie mit digitalen Technologien neu denken?

  • Ist die Konsument*innenentscheidung am Ende ein Holzweg?

Moderation: Daniel Guagnin, praemandatum
Panelisten:


  • Dean Ceulic, Posteo

  • Romy Hilbig, Weizenbaum Institut / Universität der Künste

  • Friederike Rohde, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung

  • Björn Stecher, Digitales-Denken


Die Idee der Fishbowl-Diskussion ist, dass auch aus dem Publikum Diskutant*innen in die Diskussionrunde eintreten (und auch wieder austreten) können.

Wir werden dafür zwei Stühle extra hinstellen, und öffnen somit die Runde für Diskussionsbeiträge.

Info

Day: 2018-11-18
Start time: 10:00
Duration: 01:00
Room: CLOJURE
Track: Zivilgesellschaft & Communities
Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events