Version gamma

Vortrag: Vorstellung einer Studie der Deutschen Umwelthilfe

Umweltauswirkungen der IKT-Industrie

Infolge einer immer kürzeren Nutzungsphase haben sich die Umweltauswirkungen der IKT-Industrie in den letzten Jahren deutlich erhöht. Die Gründe dafür sind vielfältig: Eine Reparatur ist meist teurer als der Kauf eines neuen Produkts und häufig stehen keine Ersatzteile oder Updates mehr zur Verfügung. Mobilfunk- und Internetverträge fördern teilweise den Kauf neuer Geräte während ausgediente Geräte oft falsch entsorgt werden.

Um die strategische Neuausrichtung der IKT-Branche konstruktiv zu unterstützen, hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Marketingstrategien, das Produkt- und Vertragsangebot, den Support sowie Entsorgungslösungen von Geräteherstellern und Vertragsanbietern im Bereich der Telefon- und Internetnutzung untersucht. Die Studie gibt einen Überblick über die Branche und hebt Positivbeispiele hervor, die als Orientierung auf dem Weg hin zu nachhaltigen Konzepten dienen können. Hieraus werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet, wie sich Unternehmen in einem ökologischen Wettbewerb erfolgreich positionieren können, welche Dinge Verbraucher beim Kauf und der Nutzung der Geräte beachten sollten und wie die Politik dem übermäßigen Ressourcenverbrauch entgegenwirken kann.

Das Format wird ein Vortrag mit anschließenden Nachfragen sein.

Info

Tag: 18.11.2018
Anfangszeit: 10:30
Dauer: 00:30
Raum: EMACS
Track: Alternatives Wirtschaften
Sprache: de

Links:

Dateien

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung! Wie fanden Sie diese Veranstaltung?

Gleichzeitige Events