Version gamma

Podium: Digitale Energiewende: Überblick & Elevator Pitches

Die Digitalisierung hat eine ähnliche gesellschaftliche Bedeutung wie die Energiewende – zudem sind beide immer enger miteinander verflochten. Digitale Geschäftsmodelle können den Energiemarkt komplett verändern und „smarte“ Lösungen scheinen für die Integration großer Mengen schwankender erneuerbarer Energien unabdingbar. Daneben sind jedoch die Aspekte des Datenschutzes und die Verwundbarkeit insbesondere des Stromnetzes bedeutende Herausforderungen, da ein langanhaltender, großflächiger Blackout den digitalen Super-GAU für unsere Gesellschaft bedeuten würde. Angesichts dieser Vielschichtigkeit und hohen Bedeutung des Themas wird hier eine einführende Session für den Themenstrang „Die digitale Energiewende“ angeboten, die einen Einführungsvortrag sowie einen Überblick über alle weiteren energierelevanten Sessions auf der Konferenz „Bits & Bäume“ enthält.

Die Energiewende ist eng mit der Digitalisierung verbunden. Dies gilt insbesondere für den Strombereich, dessen Verflechtung mit der digitalen Welt auch durch die Transformation hin zu den fluktuierenden, dezentralen erneuerbaren Energien noch weiter gestärkt wird. Bereits heute ist das – erneuerbare wie fossile - Energiesystem von vielen digitalen Komponenten und Geschäftsmodellen geprägt, und die Potenziale für radikalere Entwicklungen in diesem Bereich zeichnen sich bereits am Horizont ab. Für einen besseren zeitlichen und räumlichen Ausgleich des wetterabhängigen Angebotes und der Nachfrage nach erneuerbaren Energien – und damit für einen wesentlichen Kern der Energiewende – bedarf es einer zunehmenden digitalen Kommunikation und Steuerung. Diese digitale Stromwende prägt aufgrund der sog. Sektorkopplung auch alle anderen Energiebereiche (Wärme, Kälte, Verkehr, industrielle Produktion etc.) immer mehr. Zugleich dominieren die Elektrifizierung und Digitalisierung auch alle anderen kritischen Infrastrukturen, weshalb gleichzeitig der Aspekt der Verwundbarkeit immer stärker in den Fokus rücken muss. Damit ist auch die digitale Energiewende hochgradig janusköpfig, mit möglicherweise radikaleren positiven wie negativen Wirkungen und Folgen (Stichwort blackout), als dies in vielen anderen Bereichen der Digitalisierung der Fall ist. Aufgrund der hohen Bedeutung von Energie für unser Leben, unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft tritt zum Zwecke eines effizienten Managements der Energiewende eine Nachfrage nach Daten hinzu, die Rückschlüsse auf alltägliche Aktivitäten, Verhaltensmuster und Gewohnheiten von Menschen zulassen. Hier bekommt der Datenschutz eine große Bedeutung. Diese Zusammenhänge zwischen „digitaler Energiewende und Nachhaltigkeit“ werden in einem Themenstrang der Konferenz mit Impulsen beleuchtet und in unterschiedlichen Formaten breit diskutiert.
Um diesem Themenstrang einen Rahmen zu geben, erfolgt in dieser Einführungssession ein einleitender Vortrag zum Thema „Digitale Energiewende“ durch Prof. Dr. Bernd Hirschl (IÖW Berlin sowie BTU Cottbus-Senftenberg). Prof. Hirschl wird diskutieren, wo die größten ökologischen und sozialen Hürden und Chancen liegen.
Anschließend werden die Organisator*innen oder wesentliche Akteure aus den einzelnen Formaten der „Bits & Bäume“ zum Themenbereich „Digitale Energiewende“ ihre Sessions in kleinen Pitches kurz vorstellen. So sollen die Teilnehmenden einen Überblick über alle Veranstaltungen zum Themenstrang „Digitale Energiewende“ bekommen, wie z.B.:
• Datenschutz & Energiewende
• Digitalisierung zur Steigerung von Energieeffizienz und –suffizienz?
• Digitale Energiewende: Verwundbarkeit und Resilienz
• Den vernetzt-zellularen Ansatz für eine dezentrale & digitale Energiewende umsetzen
• P2P energy trading – good practices exchange
• etc.

Info

Day: 2018-11-17
Start time: 12:00
Duration: 00:30
Room: CLOJURE
Track: Daten & Umwelt
Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events